amp template

Tittelbach:


„‚Der Tote im Spreewald‘ beginnt wie ein Krimi, doch die Rätsel, die einem der Film aufgibt, sind andere als die, die um die Mödersuche kreisen. Die menschlichen Dramen überdecken den Krimi wie der Schnee die Landschaft des Spreewaldes und sie verdichten sich zu einer Allegorie auf die Zeit nach der Wende.“ „Dieser ZDF-Fernsehfilm ist der ultimative Herbstfilm. Alles kreist um das Thema Abschiednehmen. Der Winter als Handlungszeit erweitert die Metaphorik: Es geht um emotionales Vereist-Sein und um zaghafte Versuche des Auftauens.“
Focus:
„Bei all den Kochshows und Supertalenten und TV-Testern kann man als Zuschauer schon mal vergessen, dass Fernsehen auch gut sein kann. Richtig gut, wie der Krimi ‚Der Tote im Spreewald‘“